Veranstaltungen im KQ

KQ Veranstaltung

28. Januar / 15:00 Uhr
Brahms-Museum im KomponistenQuartier, Peterstraße 29-39

 

So klingt Johannes Brahms

Live-Vorführung des Tafelklaviers im

Brahms-Museum

Jeden 4. Samstag im Montag spielen wir für Sie für 15 Minuten das Tafelklavier Baumgardten & Heins von 1859, auf dem Brahms unterrichtet und häufig gespielt hat.

 

Die Vorführung ist im Museumseintritt enthalten.

Reservierungen unter info@komponistenquartier.de oder

Tel.: 040-636 078 82.


Zur Veranstaltung
29. Januar / 17:00 Uhr
Lichtwarksaal, Neanderstraße 22, 20459 Hamburg

 

Gold’ne Träume, kehrt ihr wieder?

Lieder von Schubert, Wolf, Strauss und Mahler

Die Gustav Mahler Vereinigung Hamburg präsentiert als fulminanten Jahresauftakt eine heitere Liedsoirée mit Christiane Oelze, Sopran und Henning Lucius, Klavier. Im Anschluss kann mit einem Glas Sekt auf das neue Jahr angestoßen werden.

 

Eintritt 20€, Mitglieder GMVH und KQ ermäßigt, Studierende frei

Karten an der Abendkasse sowie im VVK über Konzertkasse Gerdes


Zur Veranstaltung
04. Februar / 19:00 Uhr
Lichtwarksaal, Neanderstraße 22, 20459 Hamburg

 

„Nur 3. Wahl?“ –

300 Jahre Johann Sebastian Bach in Leipzig

Werke von J.S.Bach, C.P.E. Bach und G.P. Telemann

 

Konzert der Reihe Elbwärts der Hamburger Ratsmusik, 2023/2024 Ensemble in Residence des KomponistenQuartier Hamburg.

 

Klaus Mertens, Bass

Hamburger Ratsmusik:

Simone Eckert, Viola da gamba

Ulrich Wedemeier, Theorbe

Anke Dennert, Cembalo

 

Eintritt: 20.-/ ermäßigt 15.-

Karten an der Abendkasse oder unter

hamburger-ratsmusik@t-online.de


Zur Veranstaltung
08. Februar / 16:00 Uhr
C.P.E Bach-Museum im KomponistenQuartier, Peterstraße 29-39

 

Öffentliche Führung:

Carl Philipp Emanuel Bach - Leben und

Wirken in Hamburg und seiner Zeit

Zwei Jahrzehnte – von 1768 bis 1788 – prägte Carl Philipp Emanuel Bach das Hamburger Musikleben.  Die Führung durch Jörg Bode, Vorsitzender der Carl-Philipp-Emanuel-Bach-Gesellschaft, gibt Einblicke in das Hamburger Leben des Komponisten und ordnet Leben und Werk in die Zeitgeschichte ein.

 

Museumseintritt zzgl. 3 € Führungsentgelt, Dauer: 45 Minuten.

Reservierungen unter info@komponistenquartier.de oder

Tel. 040 - 636 078 82. 


Zur Veranstaltung
11. Februar / 18:00 Uhr
Lichtwarksaal, Neanderstraße 22, 20459 Hamburg

 

Frei, aber Brahms

Prof. Laurens Patzlaff fantasiert am Klavier über Musik von Johannes Brahms.

 

Patzlaff hat die Kunst der Improvisation zum Kern seines künstlerischen Schaffens gemacht. Er lehrt angewandtes Klavierspiel an der Musikhochschule Lübeck. Garantiert ist ein Abend voller Überraschungen und unerwarteter musikalischer Wendungen.

 

Laurens Patzlaff, Klavier

 

Eine Veranstaltung der Johannes-Brahms-Gesellschaft Hamburg e.V., Eintritt frei.

 


Zur Veranstaltung
19. Februar / 15:00 Uhr
Lichtwarksaal, Neanderstraße 22, 20459 Hamburg

KQ live!

Zwischen Aneignung und Emanzipation.

Mahlers Vierte Symphonie und Beethoven

Mit seiner Vierten Symphonie schloss Mahler eine symphonische „Tetralogie“ ab, die nicht zuletzt seine kritisch-produktive Auseinandersetzung mit dem Schaffen Beethovens dokumentiert. Als Abschluss einer Schaffensphase dokumentiert das Werk besonders eindrucksvoll das kompositorische Spannungsfeld zwischen der Orientierung am großen Vorbild und der gezielten Abweichung von diesem.

 

Vortrag von Johann Layer.

 

Eintritt frei, Spenden erbeten.

Reservierungen über info@komponistenquartier.de oder

unter Tel.: 040 - 636 078 82.


Zur Veranstaltung
21. Februar / 16:00 Uhr
Mahler-Museum im KomponistenQuartier, Peterstraße 29-39

 

Mahler spielt Mahler

Präsentation des selbstspielenden

Steinway-Welte-Klaviers

Im Mahler-Museum gibt es einen bemerkenswerten "Bewohner": Das selbstspielende Steinway-Welte-Klavier fasziniert technisch wie musikalisch interessierte Gäste und ist eine absolute Rarität - weltweit gibt es nur noch 50 Stück dieser mechanischen Meisterwerke.

Jeden dritten Dienstag im Monat findet eine Präsentation des aufwändig restaurierten Instruments statt - und das anhand einer Einspielung, die Gustav Mahlers eigenes Klavierspiel wiedergibt.

 

Die Vorführung ist im Museumseintritt enthalten.

Dauer: 15 Minuten.


Zur Veranstaltung
25. Februar / 15:00 Uhr
Brahms-Museum im KomponistenQuartier, Peterstraße 29-39

 

So klingt Johannes Brahms

Live-Vorführung des Tafelklaviers im

Brahms-Museum

Jeden 4. Samstag im Montag spielen wir für Sie für 15 Minuten das Tafelklavier Baumgardten & Heins von 1859, auf dem Brahms unterrichtet und häufig gespielt hat.

 

Die Vorführung ist im Museumseintritt enthalten.

Reservierungen unter info@komponistenquartier.de oder

Tel.: 040-636 078 82.


Zur Veranstaltung
01. März / 16:00 Uhr
Hasse-Museum im KomponistenQuartier, Peterstraße 29-39

 

Öffentliche Führung:

Johann Adolf Hasse -

ein europäischer Komponist

Von London bis Neapel und von Paris bis Warschau: Kaum ein anderer Komponist war auf den Opernbühnen seiner Epoche derart präsent wie Johann Adolf Hasse (1699–1783). Nachdem er in Hamburg zunächst als Sänger begonnen hatte, bewirkten seine erste Oper für Braunschweig und ein anschließender Aufenthalt in Italien die Hinwendung Hasses zur Komposition. Nach einhelligem, von Charles Burney überlieferten Urteil aller Fachleute galt Hasse zu Lebzeiten als der „natürlichste, eleganteste und einsichtsvollste“ Komponist von Vokalmusik.

Die öffentliche Führung durch Prof. Dr. Wolfgang Hochstein zeichnet die wichtigsten Stationen von Hasse und seiner glücklichen Künstlerehe nach.

 

Museumseintritt zzgl. 3 € Führungsentgelt, Dauer: 45 Minuten.

Reservierungen unter info@komponistenquartier.de oder

Tel. 040 - 636 078 82. 


Zur Veranstaltung
14. März / 18:00 Uhr
Telemann-Museum im KomponistenQuartier, Peterstraße 29-39

 

Musicalische Frühlings=Früchte 

Georg Philipp Telemann gratuliert seinem

Hamburger Amtsvorgänger

Ein frühlingshaftes Museumskonzert anlässlich des 400. Geburtstags von Dietrich Becker.

 

Gabriele Steinfeld, Violine

Simone Eckert, Viola da gamba

Anke Dennert, Hitchcock-Spinett von 1730

 

Eintritt frei, Spenden erbeten.

Reservierungen unter info@komponistenquartier.de oder

Tel.: 040-636 078 82.


Zur Veranstaltung
19. März / 15:00 Uhr
Lichtwarksaal, Neanderstraße 22, 20459 Hamburg

 

Schillers Hemd oder: Die Zeit der

Heroengedenkstätten ist vorüber 

Vorstellung und Diskussion aktueller Gestaltungskonzepte für Musiker(innen)gedenkstätten - ein Vortrag mit Live-Musik.

 

Prof. Dr. Beatrix Borchard, Vortrag

Prof. Dr. Richard Sorg, Sprecher

N.N., Klavier

 

Eintritt frei, Spenden erbeten.

Reservierungen über info@komponistenquartier.de oder

unter Tel.: 040-636 078 82.


Zur Veranstaltung
21. März / 16:00 Uhr
Mahler-Museum im KomponistenQuartier, Peterstraße 29-39

 

Mahler spielt Mahler

Präsentation des selbstspielenden

Steinway-Welte-Klaviers

Im Mahler-Museum gibt es einen bemerkenswerten "Bewohner": Das selbstspielende Steinway-Welte-Klavier fasziniert technisch wie musikalisch interessierte Gäste und ist eine absolute Rarität - weltweit gibt es nur noch 50 Stück dieser mechanischen Meisterwerke.

Jeden dritten Dienstag im Monat findet eine Präsentation des aufwändig restaurierten Instruments statt - und das anhand einer Einspielung, die Gustav Mahlers eigenes Klavierspiel wiedergibt.

 

Die Vorführung ist im Museumseintritt enthalten.

Dauer: 15 Minuten.


Zur Veranstaltung
25. März / 15:00 Uhr
Brahms-Museum im KomponistenQuartier, Peterstraße 29-39

 

So klingt Johannes Brahms

Live-Vorführung des Tafelklaviers im

Brahms-Museum

Jeden 4. Samstag im Montag spielen wir für Sie für 15 Minuten das Tafelklavier Baumgardten & Heins von 1859, auf dem Brahms unterrichtet und häufig gespielt hat.

 

Die Vorführung ist im Museumseintritt enthalten.

Reservierungen unter info@komponistenquartier.de oder

Tel.: 040-636 078 82.


Zur Veranstaltung
26. März / 13:30 Uhr
Treffpunkt: Eingang KomponistenQuartier Hamburg,

Peterstraße 29

 

Musikstadt Hamburg:

Auf Gustav Mahlers Spuren

Die Spurensuche nach Gustav Mahler gestaltet sich als kundiger, umfassender und farbiger Einblick in sein berufliches und privates Leben, auch wenn viele sichtbare Zeichen seiner Wirkungsstätten 1943 zerstört wurden. Stationen der Führung sind z. B. ehemalige künstlerische Wirkstätten Mahlers und heutige Gedenkorte, die Michaeliskirche, in der er die entscheidende Inspiration zu seiner 2. Symphonie erfuhr, der Ort seiner Taufe (St. Ansgar in der Neustadt), Hotels, in denen er im Anfang abstieg, oder seine Lieblings-Speiselokale. Das gesellschaftliche Leben, Freunde und Bekannte Mahlers in Hamburg werden lebendig.

 

Stadtrundgang der Gustav-Mahler-Vereinigung Hamburg e.V.

Dauer: ca. 2,5 Std.

Teilnahmegebühr 10 €/ erm. 5 €, Anmeldung unter rundgang@gmvhh.de


Zur Veranstaltung
30. März / 17:30 Uhr
Mahler-Museum im KomponistenQuartier, Peterstraße 29-39

 

Isolde - Richard Wagners Tochter

Eine unversöhnliche Familiengeschichte

Aus bislang unveröffentlichten Dokumenten von Dagny Beidler, Urenkelin von Richard Wagner, wurde ein Buch über dessen Tochter Isolde, das das Scheitern begabter Frauen im 19./20. Jahrhundert ebenso schildert wie den Zusammenbruch der edlen Wahnfriedschen Gedankenwelt, wie sie Cosima um sich herum aufgebaut hatte.

 

Prof'in Eva Rieger und Dagny Beidler referieren über Isoldes Leben und Wirken. 

 

Eintritt frei, Spenden erbeten.

Reservierungen über info@komponistenquartier.de oder

unter Tel.: 040-636 078 82.


Zur Veranstaltung
05. April / 16:00 Uhr
Mahler-Museum im KomponistenQuartier, Peterstraße 29-39
 

Öffentliche Führung:

Gustav Mahlers Hamburger Jahre

Gustav Mahler war immer beides: Traditionalist und Reformer, künstlerischer Philosoph und Bühnen-Praktiker, Natur- und Stadtmensch, Suchender und Wissender... Hamburg war Mahlers letzte Station vor seinem Wechsel auf die bedeutende Position als Operndirektor in Wien. Seine erfolgreiche Zweite Symphonie „Auferstehung“ entstand in seiner Hamburger Zeit und ist mit einem inspirierenden Schlüsselerlebnis in der Hauptkirche St. Michaelis verbunden.
Die Führung durch Dr. Albrecht Schultze, Vorstandsmitglied der Gustav-Mahler-Vereinigung Hamburg, nähert sich dem vielseitigen, gegenüber allen technischen Neuerungen der Zeit aufgeschlossenen Dirigenten-Komponisten an. 

 

Museumseintritt zzgl. 3 € Führungsentgelt, Dauer: 45 Minuten.

Reservierung unter info@komponistenquartier.de oder

Tel.: 040 636 078 82.


Zur Veranstaltung
18. April / 16:00 Uhr
Mahler-Museum im KomponistenQuartier, Peterstraße 29-39

 

Mahler spielt Mahler

Präsentation des selbstspielenden

Steinway-Welte-Klaviers

Im Mahler-Museum gibt es einen bemerkenswerten "Bewohner": Das selbstspielende Steinway-Welte-Klavier fasziniert technisch wie musikalisch interessierte Gäste und ist eine absolute Rarität - weltweit gibt es nur noch 50 Stück dieser mechanischen Meisterwerke.

Jeden dritten Dienstag im Monat findet eine Präsentation des aufwändig restaurierten Instruments statt - und das anhand einer Einspielung, die Gustav Mahlers eigenes Klavierspiel wiedergibt.

 

Die Vorführung ist im Museumseintritt enthalten.

Dauer: 15 Minuten.


Zur Veranstaltung
19. April / 19:00 Uhr
Mahler-Museum im KomponistenQuartier, Peterstraße 29-39

 

Gesamtkunstwerk und Erlösung

Richard Wagners Einfluß auf Gustav Mahler

Dr. Eveline Nikkels,  Präsidentin Gustav Mahler Stichting Nederland, stellt Verflechtungen zwischen den beiden Großmeistern vor und gibt Einblicke darein, welche Einflüsse Wagners sich in Mahlers Werk finden lassen.

 

Musikalisch untermalt wird der Vortrag mit Ausschnitten aus Wesendonck-Liedern von Richard Wagner und aus der Klavierbearbeitung Wagner/Busoni.

 

Johanna Will, Sopran

Nils Basters, Klavier

 

Eine Veranstaltung der Gustav Mahler Vereinigung Hamburg e.V.

Eintritt frei, Spenden erbeten.

 


Zur Veranstaltung
22. April / 15:00 Uhr
Brahms-Museum im KomponistenQuartier, Peterstraße 29-39

 

So klingt Johannes Brahms

Live-Vorführung des Tafelklaviers im Brahms-Museum

Jeden 4. Samstag im Montag spielen wir für Sie für 15 Minuten das Tafelklavier Baumgardten & Heins von 1859, auf dem Brahms unterrichtet und häufig gespielt hat.

 

Die Vorführung ist im Museumseintritt enthalten.

Reservierungen unter info@komponistenquartier.de oder

Tel.: 040-636 078 82.


Zur Veranstaltung
30. April / 13:30 Uhr
Treffpunkt: Eingang KomponistenQuartier Hamburg,

Peterstraße 29

 

Musikstadt Hamburg:

Auf Gustav Mahlers Spuren

Die Spurensuche nach Gustav Mahler gestaltet sich als kundiger, umfassender und farbiger Einblick in sein berufliches und privates Leben, auch wenn viele sichtbare Zeichen seiner Wirkungsstätten 1943 zerstört wurden. Stationen der Führung sind z. B. ehemalige künstlerische Wirkstätten Mahlers und heutige Gedenkorte, die Michaeliskirche, in der er die entscheidende Inspiration zu seiner 2. Symphonie erfuhr, der Ort seiner Taufe (St. Ansgar in der Neustadt), Hotels, in denen er im Anfang abstieg, oder seine Lieblings-Speiselokale. Das gesellschaftliche Leben, Freunde und Bekannte Mahlers in Hamburg werden lebendig.

 

Stadtrundgang der Gustav-Mahler-Vereinigung Hamburg e.V.

Dauer: ca. 2,5 Std.

Teilnahmegebühr 10 €/ erm. 5 €, Anmeldung unter rundgang@gmvhh.de


Zur Veranstaltung
07. Mai / 15:00 Uhr
Lichtwarksaal, Neanderstraße 22, 20459 Hamburg

 

KQ live! - Joachim Raff (1822-1882)

Spuren eines Weltstars in Hamburg

Joachim Raff zählt zu den erfolgreichsten Komponisten des 19. Jahrhunderts – zwischen New York und Moskau, zwischen Kopenhagen und Florenz wurden seine Werke gespielt. Der Vortrag von Dr. Simon Kannenberg zeichnet die Spuren dieses außergewöhnlichen Komponisten in der Hansestadt nach, wo Raff mit dem Verleger Julius Schuberth und dem Meisterinterpreten Hans von Bülow zusammenarbeitete.

 

Eintritt frei, Spenden erbeten.


Zur Veranstaltung
10. Mai / 16:00 Uhr
Mendelssohn-Museum im KomponistenQuartier, Peterstraße 29-39

 

Öffentliche Führung:

Fanny und Felix Mendelssohn

Fanny und Felix Mendelssohn verbanden innige Geschwisterliebe und professioneller Respekt. Gleich begabt und ausgebildet, konnten sie sich mit Musik ohne Worte unterhalten. Ihr jeweiliges Künstlerleben gestalteten Fanny und Felix sehr unterschiedlich. Die Führung durch Prof'in Beatrix Borchard zeichnet die familiären Verbindungen der Familie Mendelssohn mit Hamburg nach und verdeutlicht ihr kulturelles Umfeld, in dem nicht nur Musik, sondern auch Philosophie und Literatur eine maßgebliche Rolle spielten.

 

Museumseintritt zzgl. 3 € Führungsentgelt, Dauer: 45 Minuten.

Reservierung unter info@komponistenquartier.de oder

Tel.: 040 636 078 82.


Zur Veranstaltung
07. Juni / 16:00 Uhr
Brahms-Museum im KomponistenQuartier, Peterstraße 29-39

 

Öffentliche Führung:

Johannes Brahms

Die neu gestaltete Dauerausstellung

Seit 2023 finden im KomponistenQuartier Hamburg regelmäßig monatlich öffentliche Führungen statt. Diese werden durchgeführt von Mitgliedern der Komponisten-Gesellschaften, die für die inhaltliche Gestaltung der Ausstellungen in den Museumsräumen "ihrer" Komponisten gesorgt haben. Dementsprechend stehen die Führungen jeweils thematisch unter einem Schwerpunkt zu einem der Komponisten/ der Komponistin. Im Juni stellt das älteste Haus am Platze, das traditionsreiche und 2022 neu gestaltete Brahms-Museum, die 2022 umfassend neu gestaltete Dauerausstellung vor.

 

Museumseintritt zzgl. 3 € Führungsentgelt, Dauer: 45 Minuten.

Reservierung unter info@komponistenquartier.de oder

Tel.: 040 636 078 82.


Zur Veranstaltung
11. Juni / 15:00 Uhr
LIchtwarksaal, Neanderstraße 22, 20459 Hamburg

KQ live! Ein spätes Déjà-vu:

Johannes Brahms und Franz Liszt

Das Vortrags-Konzert beleuchtet das ambivalente Verhältnis von Brahms und Liszt. Im Mittelpunkt steht als Entdeckung der einzig erhaltene Brief von Brahms an den älteren Pianisten und Komponisten.

 

Prof. Matthias Kirschnereit, Klavier

Prof. Dr. Wolfgang Sandberger, Vortrag

 

Eintritt frei, Spenden erbeten.

Reservierungen über info@komponistenquartier.de oder

unter Tel.: 040-626 078 82.


Zur Veranstaltung
12. Juli / 16:00 Uhr
Hasse-Museum im KomponistenQuartier, Peterstraße 29-39

 

Öffentliche Führung:

Johann Adolf Hasse -

ein europäischer Komponist

Von London bis Neapel und von Paris bis Warschau: Sein Lebensweg führte Johann Adolf Hasse (1699-1783) vom früh erfolgreichen Opernsänger, später als einer der berühmtesten Komponisten seiner Zeit in alle wichtigen Musikzentren des 18. Jahrhunderts. Die öffentliche Führung durch Prof. Wolfgang Hasse zeichnet die wichtigsten Stationen von Hasse und seiner glücklichen Künstlerehe nach.

 

Museumseintritt zzgl. 3 € Führungsentgelt, Dauer: 45 Minuten.

Reservierungen unter info@komponistenquartier.de oder

Tel. 040 - 636 078 82. 


Zur Veranstaltung
09. August / 16:00 Uhr
Telemann-Museum im KomponistenQuartier, Peterstraße 29-39

 

Öffentliche Führung:

Georg Philipp Telemann

Georg Philipp Telemanns Leben und Wirken bildet wohl eine der längsten und erfolgreichsten Verbindungen der Hansestadt mit einem Komponisten, die 46 Jahre andauerte. Die Führung stellt Telemann als einen für Entdeckungen und Neuerungen stets offenen Künstler vor, dessen beeindruckendes Gesamtwerk nahezu sämtliche musikalische Gattungen einschließt.

 

Museumseintritt zzgl. 3 € Führungsentgelt, Dauer: 45 Minuten.

Reservierung unter info@komponistenquartier.de oder

Tel.: 040 636 078 82.


Zur Veranstaltung
13. September / 16:00 Uhr
C.P.E. Bach-Museum im KomponistenQuartier,

Peterstraße 29-39

Öffentliche Führung:

Carl Philipp Emanuel Bach - Leben und Wirken in Hamburg und seiner Zeit

Zwei Jahrzehnte – von 1768 bis 1788 – prägte Carl Philipp Emanuel Bach das Hamburger Musikleben.  Die Führung durch Jörg Bode, Vorsitzender der Carl-Philipp-Emanuel-Bach-Gesellschaft, gibt Einblicke in das Hamburger Leben des Komponisten und ordnet Leben und Werk in die Zeitgeschichte ein.

 

Museumseintritt zzgl. 3 € Führungsentgelt, Dauer: 45 Minuten.

Reservierungen unter info@komponistenquartier.de oder

Tel. 040 - 636 078 82. 


Zur Veranstaltung
11. Oktober / 16:00 Uhr
Mahler-Museum im KomponistenQuartier, Peterstraße 29-39

 

Öffentliche Führung:

Gustav Mahlers Hamburger Jahre

Gustav Mahler war immer beides: Traditionalist und Reformer, künstlerischer Philosoph und Bühnen-Praktiker, Natur- und Stadtmensch, Suchender und Wissender... Hamburg war Mahlers letzte Station vor seinem Wechsel auf die bedeutende Position als Operndirektor in Wien. Seine erfolgreiche Zweite Symphonie „Auferstehung“ entstand in seiner Hamburger Zeit und ist mit einem inspirierenden Schlüsselerlebnis in der Hauptkirche St. Michaelis verbunden.
Die Führung durch Dr. Albrecht Schultze, Vorstandsmitglied der Gustav-Mahler-Vereinigung Hamburg, nähert sich dem vielseitigen, gegenüber allen technischen Neuerungen der Zeit aufgeschlossenen Dirigenten-Komponisten an. 

 

Museumseintritt zzgl. 3 € Führungsentgelt, Dauer: 45 Minuten.

Reservierung unter info@komponistenquartier.de oder

Tel.: 040 636 078 82.


Zur Veranstaltung
15. November / 16:00 Uhr
Mendelssohn-Museum im KomponistenQuartier, Peterstraße 29-39

 

Öffentliche Führung:

Fanny und Felix Mendelssohn

Fanny und Felix Mendelssohn verbanden innige Geschwisterliebe und professioneller Respekt. Gleich begabt und ausgebildet, konnten sie sich mit Musik ohne Worte unterhalten. Ihr jeweiliges Künstlerleben gestalteten Fanny und Felix sehr unterschiedlich. Die Führung durch Prof'in Beatrix Borchard zeichnet die familiären Verbindungen der Familie Mendelssohn mit Hamburg nach und verdeutlicht ihr kulturelles Umfeld, in dem nicht nur Musik, sondern auch Philosophie und Literatur eine maßgebliche Rolle spielten.

 

Museumseintritt zzgl. 3 € Führungsentgelt, Dauer: 45 Minuten.

Reservierung unter info@komponistenquartier.de oder

Tel.: 040 636 078 82.


Zur Veranstaltung
30. November / 18:00 Uhr
C.P.E. Bach-Museum im KomponistenQuartier, Peterstraße 29

Tastenmusik in der Stube

Studierende der Hochschule für Musik und Theater Hamburg spielen das Friederici-Clavichord (Martin Kather)  

Solowerke und Kammermusik.

 

Cembalo- und Clavichordklasse des Prof. Menno van Delft 

Eintritt frei, Spenden erbeten.


Zur Veranstaltung
13. Dezember / 16:00 Uhr
Telemann-Museum im KomponistenQuartier, Peterstraße 29-39

 

Öffentliche Führung:

Georg Philipp Telemann

Georg Philipp Telemanns Leben und Wirken bildet wohl eine der längsten und erfolgreichsten Verbindungen der Hansestadt mit einem Komponisten, die 46 Jahre andauerte. Die Führung stellt Telemann als einen für Entdeckungen und Neuerungen stets offenen Künstler vor, dessen beeindruckendes Gesamtwerk nahezu sämtliche musikalische Gattungen einschließt.

 

Museumseintritt zzgl. 3 € Führungsentgelt, Dauer: 45 Minuten.

Reservierung unter info@komponistenquartier.de oder

Tel.: 040 636 078 82.


Zur Veranstaltung