Johann Adolf Hasse

Johann Adolf Hasse

* 23. oder 24.3.1699 Bergedorf

† 16.12.1783 Venedig

Hasse-Ausstellung

Hasse lebte eine glückliche Künstlerehe; seine Frau war als Sängerin so berühmt wie er als Komponist. Sie sang und spielte die Hauptrollen in seinen Opern und in seinem Leben.

 

KQ FÜHRUNG anfragen

Johann Adolf Hasse

Eine sensationelle Karriere

Johann Adolf Hasse entwickelte sich vom früh erfolgreichen Opernsänger zu einem der berühmtesten Komponisten seiner Zeit.

Hasses im Stil der Opera seria komponierten Bühnenwerke nach Libretti von Pietro Metastasio gelten als Höhepunkte dieser Gattung in ihrer Zeit. Auch auf dem Gebiet der Kirchenmusik schuf Hasse herausragende Werke. Aus heutiger Sicht weisen seine Kompositionen bereits weit in die sogenannte musikalische Klassik voraus.
Hamburg-Bergedorf als Ort seiner Kindheit war Hasses Ausgangspunkt für eine europäische Karriere, die ihn in alle Musikzentren des 18. Jahrhunderts führte.

Im Museum vermitteln Musikaliendrucke, Entwürfe von Bühnenbildern und Kostümen sowie ein Opernmodell ein anschauliches Bild vom Musikbetrieb an europäischen Theatern, Höfen und Kirchen dieser Epoche.

Hasse-Gesellschaft-Bergedorf e.V.

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Leben und Werk des wohl berühmtesten Komponisten seiner Zeit lebendig zu halten.