Sonntag, 13. Oktober 2024, 15:00 Uhr

Lichtwarksaal, Neanderstraße 22, Hamburg

KQlive! Antonia Walpurgis -

Die komponierende Regentin

Konzert der Hamburger Ratsmusik,

Ensemble in Residence des KQ

Maria Antonia Walpurgis Symphorosa, 1724 in München geboren, war Wittelsbacher Prinzessin von Bayern. Als sie, eine der europaweit "besten Partien", mit 23 Jahren den sächsischen Kurfürsten Friedrich Christian heiratete, schrieb der gebürtige Bergedorfer und nun Dresdner Hofkomponist Johann Adolf Hasse die Festoper. Bei ihm, dem "caro sassone", erhielt sie auch Unterricht.

 

Als Komponistin, Sängerin, Lautenvirtuosin, Cembalistin, aber auch als Dichterin und Malerin erwarb sie sich internationale Anerkennung. Selbst Friedrich der Große schwärmte: „Wenn man Künste und Tugenden in einer Person vereinigt findet, ist es möglich zu verhindern, sie zu lieben? …eine unwiderstehliche Anhänglichkeit, von Bewunderung begleitet. Das, Madame, ist das Gefühl, welches Sie in meiner Seele erwecken und das keine Macht zerstören kann“.

 

Werke von Maria Antonia Walpurgis, J.A. Hasse, G.B. Ferrandini

 

Referent: Prof. Dr. Wolfgang Hochstein

Kerstin Dietl, Sopran

Hamburger Ratsmusik:

Simone Eckert, Viola da gamba | Anke Dennert, Cembalo | Ulrich Wedemeier, Laute

 

Eintritt frei, Spenden erbeten.

Reservierungen über info@komponistenquartier.de oder Tel. 040 - 636 078 82.

 

Bildnachweise: Hamburger Ratsmusik