Mittwoch, 15. November 2023, 16:00 Uhr

Öffentliche Führung:

Fanny und Felix Mendelssohn

Fanny und Felix Mendelssohn verbanden innige Geschwisterliebe und professioneller Respekt. Gleich begabt und ausgebildet, konnten sie sich mit Musik ohne Worte unterhalten. Ihr jeweiliges Künstlerleben gestalteten Fanny und Felix sehr unterschiedlich: Fanny betreute als Komponistin, Pianistin und Dirigentin eine renommierte private Konzertreihe in Berlin; das Publikum war international, während sie als Ehefrau und Mutter in der Nähe ihrer Familie bleiben konnte.

Felix, das gefeierte Wunderkind, überregional berühmt schon mit 16 durch sein Oktett und die Musik zum „Sommernachtstraum“, bereiste später als gefeierter Dirigent Europa. Mit 26 Jahren wurde er Kapellmeister des Leipziger Gewandhausorchesters. 1847 ist das Todesjahr von Fanny und Felix Mendelssohn. Die Führung durch Prof'in Beatrix Borchard zeichnet die familiären Verbindungen der Familie Mendelssohn mit Hamburg nach und verdeutlicht ihr kulturelles Umfeld, in dem nicht nur Musik, sondern auch Philosophie und Literatur eine maßgebliche Rolle spielten.

 

Seit 2023 finden im KomponistenQuartier Hamburg ab regelmäßig monatlich öffentliche Führungen statt. Diese werden durchgeführt von Mitgliedern der Komponisten-Gesellschaften, die für die inhaltliche Gestaltung der Ausstellungen in den Museumsräumen "ihrer" Komponisten gesorgt haben. Dementsprechend stehen die Führungen jeweils thematisch unter einem Schwerpunkt zu einem der Komponisten/ der Komponistin.

 

Museumseintritt zzgl. 3 € Führungsentgelt, Dauer: 45 Minuten.

Reservierung unter info@komponistenquartier.de oder Tel.: 040 636 078 82.

 

Letzte öffentliche Führung 2023:

Mittwoch, 13. Dezember 2023, 16:00 - 16:45 Uhr: Schwerpunkt Telemann-Museum

 

Termine für 2024 werden im Lauf des Dezembers bekannt gegeben.

 

Bildnachweis: Stella Dethling (Hammerflügel),

Arnd Hoffmann (Ansicht Mendelssohn-Museum)