Liederabend Fatma Said & Matthias Veit
Lieder von Schumann, Brahms, R. Strauss 
u.a. 

Ein besonderer Liederabend: Der durch zahlreiche Auftritte bei Veranstaltungen der Gustav Mahler Vereinigung Hamburg und weit darüber hinaus bekannte Pianist Matthias Veit präsentiert gemeinsam mit der jungen ägyptischen Sopranistin Fatma Said, die 2016 an der Mailänder Scala ein sensationelles Debüt als Pamina in Mozarts "Zauberflöte" feierte, Lieder von Robert Schumann, Johannes Brahms, Richard Strauss u.a.

Fatma Said wurde in Kairo geboren, wo sie an der deutschen Schule ihr Abitur machte. Sie studierte an der Hochschule für Musik 'Hanns Eisler' in Berlin, erhielt anschließend ein Stipendium für die Accademia del Teatro alla Scala in Mailand und war von 2016 bis 2018 Mitglied des prestigeträchtigen BBC New Generation Artists Scheme. Ihre künstlerische Laufbahn führte sie bislang neben der Scala an das Mozarteum Salzburg, die Staatsoper Hamburg sowie nach Leipzig, Wien, Düsseldorf und Neapel.

Matthias Veit begann schon früh seine intensive Konzerttätigkeit im In- und Ausland als Lied- und Instrumentalbegleiter. Er gibt Liederabende mit weltweit bekannten Künstlern und wird auf zahlreiche internationale Festivals eingeladen.

Fatma Said (Sopran), Matthias Veit (Klavier)
Eintritt: Um Spenden zu Gunsten der Künstler wird gebeten.