Johannes-Brahms-Gesellschaft Hamburg e.V. Gesprächskonzert
„Fräulein Klarinette“ - Johannes Brahms und das Mühlfeld-Instrument

In unserem Gesprächskonzert spielt der Klarinettist Nicolai Pfeffer verschiedene historische und moderne Instrumente. 
Im Mittelpunkt steht der zu seiner Zeit renommierte Klarinettist Richard Mühlfeld, der Brahms’ kompositorisches Spätwerk entscheidend inspirierte. Das Duo für Klarinette und Klavier nach Brahms’ Klarinettenquintett op. 115 wird heutzutage kaum gespielt, obwohl Klengels Bearbeitung von Brahms anerkannt wurde. Nicolai Pfeffer hat dieses Stück neu ediert.
Auch Terhi Dostal gilt als Brahms-Spezialistin: Sie hat ihren Schwerpunkt auf die Interpretation der Musik von Johannes Brahms gelegt und u.a. bereits sämtliche seiner Klavierwerke in ihren Konzerten aufgeführt.


Programm:

Einführung
Johannes Brahms: Klarinettensonate Es-Dur op. 120 Nr. 2

Pause

Johannes Brahms/Julius Klengel: Duo für Klarinette und Klavier (nach dem Klarinettenquintett h-Moll op. 115)
Exkurs: Die Mühlfeld-Klarinetten
Max Reger: Albumblatt

Ausführende: 
Nicolai Pfeffer (Hannover), Klarinette
Terhi Dostal (Berlin), Klavier

Joachim Kossmann, Moderation

 
Eintritt: 12€, ermäßigt 8€ an der Abendkasse im Lichtwarksaal.
Die Karten können bei Herrn Joachim Kossmann reserviert und an der Abendkasse abgeholt werden.
Tel: 040-527 53 07
Email: 
kjkossmann (AT) aol.com

Johannes-Brahms-Gesellschaft, Hamburg