Hamburger Ratsmusik
Konzertreihe im KomponistenQuartier 2019 (2)

"Musica sferica" 

Es ist ein Zusammentreffen von symbolischer Bedeutung, dass im Jahr 1519, in dem Ferdinand Magellan die erste Weltumrundung in der Geschichte der Menschheit unternimmt, Adrian Willaert als erster Komponist der Musikgeschichte in einem Madrigal den gesamten Quintenzirkel umrundet. Ein echtes Abenteuer, bedenkt man doch, dass in den damals gebräuchlichen mitteltönigen Stimmsytemen entfernter gelegene Tonarten nicht quintenrein darstellbar waren.
Die musica sferica, das Bild des unendlichen Kreisens in Quinten, wird im 16. Jahrhundert auch in Zusammenhang mit den Planetenbahnen gebracht.

Hier trifft diese Musik der Renaissance auf Zeitgenossen: Die Sphärenmusik - mir die liebste, weil sie keinen Lärm macht - ist atonal, d.h. streng melodisch. Ihr Gesetz...basiert auf dem Grundsatz, dass kein Ton "dominieren", die anderen an der Bewegung hindern darf" sagt Josef Matthias Hauer, der die Ordnung der Sonnensysteme mit der von ihm vertretenen atonalen Zwölftonmusik gleichsetzt.

Klavier: Eberhard Hasenfratz
Violen da gamba: Simone Eckert, Heike Lindner, Hermann Hickethier, Barbara Hofmann

Eintritt:  18.-€, ermäßigt 12.- €
Karten an der Abendkasse
Vorverkauf an der Museumskasse im KomponistenQuartier (Di.-So. 10-17 Uhr)

Mit freundlicher Unterstützung von:
Hubertus Wald Stiftung
Hamburg Behörde für Kultur und Medien
Website der Hamburger Ratsmusik